Teil 1: Die 12 Dimensionen unseres Universums! 1 - 6 erklärt! von Romina Kuhne


inspiriert durch Burkhard Heim, Physiker und die Informationen durch meine Klienten unter QHHT Theta Hypnose.


Die Dimensionen! Man hört dieses Wort des öfteren aber was wirklich seine Bedeutung ist, ist nicht ganz klar. Auch kann man sich durch das Internet wälzen aber es ist schwer etwas zu finden. Etwas zu finden, wo es wirklich klick macht, gar vollständig ist oder detailliert erklärt. Über die Jahre hinweg habe ich Puzzleteile gesammelt, die jetzt ein komplettes Bild erzeugen und eines ist klar..., es ist unglaublich! Aber, nicht zu früh freuen, je mehr man weiß, desto weniger weiß man, ha!


Teil 1: Die Dimensionen 1 - 6 von 12


Was sind Dimensionen?


Dimensionen sind Möglichkeiten des "Seins" der Energie und Bewegung. Je höher die Dimension, desto mehr Möglichkeiten hat man. Je niedriger die Dimension, desto weniger Möglichkeiten hat man. Beides ist nicht besser oder schlechter, es "ist" einfach nur.


Dimension 1 - 3


Wenn man sich die erste Dimension vorstellt, dann hat sie die Möglichkeit der Höhe. Die zweite Dimension hat die Möglichkeit der Höhe und Breite. Also hat die Dimension 2, zwei Möglichkeiten nämlich Höhe x Breite. Wenn wir in die dritte Dimension gehen, dann haben wir 3 Möglichkeiten Höhe x Breite x Tiefe oder auch Raum (damit man es besser visualisieren kann). Wenn man diese 3 Dimensionen vergleicht, hat also die dritte Dimension die meisten Möglichkeiten des "Seins".


Ein guter Vergleich sind zum Beispiel Pflanzen und Menschen. Beide haben in ihrem "Sein" Zugang zu mehr bzw. weniger Möglichkeiten. Die Pflanze befindet sich in der zweiten Dimension, da sie sich in die Höhe und Breite bewegen kann, sie kann in alle Richtungen in der Höhe und Breite wachsen, sich aber nicht im Ganzen dort hinbewegen. Der Mensch hingegen, kann sich nicht nur in der Höhe und Breite bewegen, sondern auch im Raum. Er kann sich physisch an einen anderen Ort bewegen, die Pflanze nicht.


Obwohl man einer Pflanze (Socratea exorrhiza) im Amazonas nachsagt, sie bewegt sich von Ort zu Ort dem Licht entgegen und wäre damit dann in dem Zustand des "Seins" der dritten Dimension, weil sie sich in der Tiefe bzw. im Raum bewegen kann. Wenn dem also so ist, dann hat die Pflanze eine Transformation hinter sich in der puren Realisation, sie kann sich im Raum bewegen.


Also kurz, einen Paradigmenwechsel vollzogen oder einen Wechsel in seiner Perspektive. eine Tür öffnet sich und man sieht neue Möglichkeiten zu "sein".


Die Wissenschaft streitet sich noch, ob diese Pflanze tatsächlich laufen kann, aber die Einheimischen dort sind sich sicher (aus eigener Erfahrung heraus), diese Pflanze bzw. Baum läuft! Aber der Mensch bewegt sich nicht nur in der dritten Dimension, wie angenommen wird, denn...


Dimension 4-6


Der Mensch hat auch Zugang zur vierten Dimension. Aber jetzt erst einmal ganz strukturiert. Die vierte Dimension hat die Möglichkeiten Höhe x Breite x Tiefe (Raum) x Zeit. Zeit bedeutet einfach nur man kann einordnen, wann etwas stattgefunden hat oder stattfinden wird. Es gibt sie eigentlich gar nicht aber mehr dazu in einem anderen Artikel. In der vierten Dimension also, kann der Mensch, in null Komma nichts, in die Vergangenheit reisen. Aber wir beginnen die Dimension erst einmal zu verstehen, denn wenn du keine Kristallkugel hast oder sonstigen Zugang, weißt du eigentlich, (eigentlich), (aber mehr dazu mal wieder in einem anderen Artikel) nichts über deine Zukunft, also sprich, was noch passieren wird. Denke also jetzt zurück an einen Moment, der in der Vergangenheit stattgefunden hat und fühle dich genau hinein. Jetzt bist du in der Zeit gereist!


Also haben wir schon einen Zugang zur vierten Dimension. Es wird spannend, denn die fünfte Dimension hat es in sich.


Die fünfte Dimension hat die Möglichkeiten der folgenden Komponente: Höhe x Breite x Tiefe (Raum) x Zeit (Schnelligkeit der Bewegung und Time Continuum) x individuelle Information! Denn, weißt du wirklich alles über dich? An einem Beispiel erklärt, kann man es sich vielleicht besser vorstellen.


Ein Computer der nichts installiert hat, also keine Programme, weiß trotzdem was er ist. Du kannst die Seriennummer abrufen und noch sonstige Daten. Ich bin kein Computerspezialist, aber eins weiß ich, man kann seine individuellen Informationen abrufen. Das heißt auf uns bezogen, wir wissen wo wir herkommen, wo wir schon überall waren, wer wir waren und wer wir wirklich sind. An all Das, erinnern wir uns immer mehr, in Träumen, unter Theta Hypnose, plötzliche Erinnerungen, ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. Wir sind alle eins mit unendlichen Aspekten!


Auch hierzu mehr in einem anderen Artikel.


So, nun wissen wir wer wir sind, und dann? Geht es unaufhörlich und ziemlich rasant in die sechste Dimension. Die sechste Dimension hat die Möglichkeiten der Höhe x Breite x Tiefe (Raum) x Zeit (Bewegung) x individuelle Information x kollektive Information! Wow, jetzt stellen wir uns vor, wir wissen was das alles ist, um uns herum. Wir wissen alles von jedem und begegnen dem Gegenüber mit absoluter Liebe, weil er so ist, wie er ist. Am Beispiel des Computers erklärt, haben wir den Computer, der weiß was er/es ist. Jetzt aber wollen wir ihn mit dem Kollektiv verbinden, also spielen wir ihm eine neue Möglichkeit (Programm) drauf und zwar den Webbrowser und somit, das World Wide Web! Ein digitales Spinnennetz aus purer Energie verbindet alles Wissen miteinander. Alles ist verbunden!


Ich kann bei Google Maps in die Vergangenheit schauen und sogar mein Auto sehen, was ich in Australien, Perth 2006 besaß. Tolles Auto! Ich kann sehen wie Ramon aus Ecuador sein Haus im Jungle, direkt am Strand, endlich fertiggestellt hat...., ohne das ich physisch dort bin. Ich kann sehen was "der" oder "die" auf Instagram machen und was sie gerne essen. Ja das, ist die sechste Dimension. Aber die siebende hat es in sich!


Mehr dazu in Teil 2: Die Dimensionen 6-12 erklärt! Ich freue mich über einen Austausch!


Liebste Grüße von der Romina


56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen